Tagebuch: RAMBANY FLASH auf Weltreise



3.October 2007
Der Flug war katastrophal. Zwei Stunden starke Turbulenzen. Die Leute haben ihr essen vom Boden gekratzt. Komme heil an, jedoch ohne Gepaeck. Faengt gut an.
Dann noch mit den einzigen paar Schuhen in den einzigen Scheisshaufen in ganz Rio getreten. Trotzdem wohl der gluecklichste Mensch auf der Welt. Rio hat nur an einem Tag mein Herz erobert. Die Menschen, die Kultur, die Landschaft, die Lage...unbeschreiblich. Habe mir ein Trikot von Flamengo geholt. Gehe eventuell schon heute in das MARACANA Stadion zu einem Spiel. Viele Gruesse an meine Mitleser.Ich werde euch auf dem laufenden halten.

4.October 2007
Gleich nach dem guten Fruehstueck, gabs eine Gute Nachricht. Meine Bagpack ist aufgetaucht, kommt aber erst morgen an. Hier brauch man eh nichts als ne shorts und eine Zahnbuerste. Heute war ich am Ipanema Beach. Traumhaft. Bin mal hoch und runter gelaufen. Komme vorbei an einen Abschnitt der mich an Ibiza erinnert, gechillte Leute, paar bauen gerade etwas.

Dann ein Abschnitt/ wo mich die maenner ganz komisch ankucken, dann entdecke ich die bunten Fahnen. Danach ein Abschnitt mit sehr vielen Jugendlichen. Zuletzt treffe ich auf einen Abschnitt mit der Zwergengang. Der Strand ist ueberzogen von Volleyballfeldern und Beach Fussballfeldern. Aber auf den Beach-Volleyballfelder wird Volleyfussball gespielt. Die sind verrueckt nach Fussball, auch am Strand wird ueberall jongliert. A pro pro verrueckt. War heute Abend im Maracana Stadium (Das groesste Stadium der Welt, Zuschauerrekord 192.000).

Flamengo vs Sao Paulo (Tabellenfuehrer). Schon auf dem Weg ins Stadion war die Hoelle los. Man sagt, dass wenn Flamengo spielt die Favevlas leer sind. Und waehrend des Spiels, ca 90.000 Fans (man konnte es nicht genau bestimmen, da auch die Treppen alle voll waren. Das Stadion hat gebebt (wirklich gebebt). Endstand 1:0 fuer Flamengo. Unsere Gruppe war mit drei Blondienen unterwegs, meiner Meinung nach haetten sie mit dem ganzen Stadion Sex haben koennen.

5. October 2007
Heute hab ich den ganzen Tag am Strand gechillt. Dabei hab ich einen einheimischen kennengelernt. Maurio. Er hat mir ein bisschen ueber die City of God erzaehlt, und das die Brasilianer den Film moegen. Er meinte jede Favela hat einen Boss, den jeder kennt. Er will mich zur city of god bringen. Heute Abend hab ich im Hostel nen Australier kennengelernt, der paar Insidertips fuer Brasilien hatte. Was er erzaehlt, hat mich echt fasziniert. Es soll eine Kleinstadt geben, wo es die geilsten Brasilianerinnen geben soll. Na mal sehen, jedenfalls aendere ich taeglich meine geplante Route, weil jeder von irgenetwas hier schwaermt. Jetzt geh ich bischen in die Stadt. Diskotanz

6. Oct 2007
Nachtrag zu gestern. Nach dem Fussballspiel sind auf einmal zwei ca 15 jaehrige an mir vorbeigeduest. Habe mir erstmal nichts dabei gedacht. Doch die hatten ca. 400 sechs bis 17 jaehrige im Schlepptau..Das ist keine Zwergengang mehr, dass ist eine Zwergenarmee.
Jedenfalls hab ich meinen Koellner Kumpel nicht mehr erreichen koennen und habe mich mit paar Leuten auf den Weg in das Viertel LAPA gemacht, welches beruechtigt ist fuer sein Nachtleben. Wir haben uns ein Taxi geschnappt. Zwei Regeln: Rote Ampeln dienen nur zur Srassenbeleuchtung und bei dem Fahrstil nuetzt anschnallen auch nichts mehr. Der Fahrstil ist ein Mix aus Formel 1 und Nascarrennen. Uebrigens haben alle Autos komplett schwarze Scheiben. Im Viertel angekommen herrscht ein Zustand aus Anarchie und richtig geiler Fiesta. Die Strassen waren voll und ueberall Party, alle Musikrichtungen.
Heute hab ich einen Roundtrip gemacht, erst auf einen Berg mit super Aussicht, der Weg dahin hat mich an LOST erinnert, danach zur JesusStatue, Hammer, dann durch paar schoene alte Viertel, wo wir auch ins Restaurant gegangen sind.
Es gabs nicht was es nicht gibt. Und es hat sehr sehr gut geschmeckt. Dabei bezahlte man kiloweise, d.h. ein kilo waren ca 5euro, wobei ich ca. 3 bezahlt habe inclusive Getraenk. Zum Abschluss ging zum Zuckerhut. Bei meiner Hoehenphobie mit Seilban. Hm.. Habs ueberlebt und die Aussicht war auch unglaublich schoen. Hoffe schaffe es die Woche paar Bilder oder Videos hochzuladen. Gleich mache ich mich auf den Weg in einen Sabaclub, dass das absolute Highlight in Rio sein soll. Schaun wa mal. Mein Leben macht sowas von einem Sinn ....

7. October 2007
Also der Samba Club war einsame Klasse. Es war das Halfinale von Zwei Sabaschulen aus den Favelas. wer das Finale gewinnt darf zum Carneval und bekommt Kostueme. Jedenfalls lag der Sambaclub mit in einer Faevla. Dementsprechend waren die ca. 2000 Besucher fast alle Einheimisch. Das war das wirkliche Rio. Die Armen brauchen nicht viel um gluecklich zu sen. Dieses Glueck kann sich der reichste Mensch der Welt nicht Kaufen....Fast jedem wurden Fahnen und Regenschirme!? in die Hand gedrueckt. Begleitet von ca 50 Trommlern ging die Post ab. Allen tanzten. Man haben die Frauen hier Aersche. Kann man nen Cirkel benutzen und wie die den ganzen koerper benutzten. Dagegen ich grobmotoriker und Tanzmuffe...keine Chance dem zu entkommen, da die Frauen Dich einfach schnappen. Dann hab ich meine zwei Standardmoves gemacht um ihr zu imponieren. War schon ne Schnecke. Doch muss man hier sehr stark aufpassen wenn man trinkt, da es hier sehr viele HeShes gibt, die man besoffen nur schwer unterscheidet. Wo sogar ich mit meinen Geschultem Geier Auge probleme habe. Hat echt Spass gemacht. So heute war ich wieder am Sran, dort haben wir mit meiner zusammengeschusterten internationalen Auswahl (DEutschland, England, Ihrland,Frankreich) erst mal die Braslianische Manschaft auf dem Beachfussbalplatz 3:2 nach hause geschickt. Man dann hab ich einen Kapitalfehler gemacht.

Habe mich mit einem Franzosen und seiner guten Freundin an den Chillout Abschnitt an dern Strand gesetzt. Dann kam Jay Jay. Und hat mich umgehauen. Wusste nicht das deas Gemuese hier pur ist. Danach hat ich erstmal meinen Lachflash und gleich darauf meinen Essflash. Hab ich schon gesagt das das essen hier gut schmeckt. Ernaehre mich hauptsaechlich von Teigwaren mit den unterschiedlichsten Fuellunge. Dann hab ich noch herausgefunden, dass wenn ein Mann am Strand auf einem Handtuch sitzt ein geheimzeichen dafuer, dass er Gay (Nisch Nisch) ist. Glueck gehabt, dass mein Bagpack erst gestern angekommen ist. Frauen, die oben ohne laufen gelten als Huren. Son Pech. Naja, heute will ich ruhig machen. In ne coole Bar in der City. Morgen frueh geh ich eine Favela besichtigen..Ma schauen wies da abgeht..

8 October 2007
Heute hab ich fast die Favela Tour verpasst, einfach die Zeit verpasst. Die Favela Tour war richtig gut und hat meine Meinung und Vorstellung von Favelas fast komplett auf den Kopf gestellt. Waren in einer Favela mit 150.000 Einwohnern. Man da tobt das Leben auf den engen und kleinen Strassen. Hunderte von kleinen Geschaeften. Die Strassen voll von Menschen, alle in Hektik als waehren sie in New York. Die Leute haben Fernseher, es gibt Internetshops, also so wie eine Stadt in der Stadt. Die Drogendealer/Gangs machen nur einen ganz kleinen Prozentsatz der Bevoelkerung aus. Diese Favela wurde vor Paar Jahren von der ADA (Amigos dos Amigos) Gang uebernommen. Die Favelas haben ihre eigenen Regeln...Diebstahl und ueberfaelle sind in den Favelas nicht erlaubt, da sie sonst unnoetig die Polizei ins Viertel locken. A pro pro Polizei, da auf einen Bestimmten Quadratkilometer Flaeche eine Polizeistation per Gesetz existieren muss, gab es auch in dieser Favela eine Station, besetzt mit genau Zwei Polizisten, die den ganzen Tag in der Nase popeln. Sie kommen aus ihrer Station nicht raus. Hoechstens wenn Krieg ausbricht. Wir besuchten eine Schule, es gab zwei Klassen a 7 Kinder. Hm besser als gar nichts. Die Samba Schulen entspringen hauptsaechlich den Favelas, man sagt ohne die Favelas gibt es keinen Carneval.

Obwohl ich mir sehr sicher vorkam, hatte ich das Gefuehl, dass uns die Tour paar Schauorte vorenthalten hat. Man weis es nicht..Unglaublich ist auch, da die Favelas ueberall in der Stadt zu finden sind, Sie fast immer mit den Haeusern Villen Tuer an Tuer wohnen. Auf jedenfalls ein krasser Kontrast. Anekdote/ Der Reisefuehrer meinte, dass es vor paar Jahrzehnten einen beruehmten Affen im Zoo gab. Er war sehr beliebt bei der Bevoelkerung (Knut von Brasilien). Jedenfalls standen die Wahlen in Rio an und ein beruehmter Comedian rief im Fernsehen dazu auf den Affen zu waehlen. Das Ergebnis war das der Affe 30 Prozent! der Waehlerstimmen bekam und 3. wurde. Man so witzig er haette fast gewonnen und waer President von Rio. Ich hab ein Foto von dem Affen werde es bei Gelegenheit posten. War danach in einem Barbershop, Rio Style, ehr authentisch. Heute war ueberall, man kann sich das kaum vorstellen, das Gespraechsthema Nummer eins, dass beim Derby Flamengo vs Fluminense , Fluminense 2:0 gewonnen hat. Hab bestimmt 1000 Leute darueber hoeren geredet. Uebrigens hier braucht man kein Portugiesisch. Man muss nur den Daumen ausstrecken und grinsen, dass macht hier wirklich jeder. Nur so verstaendigt man sich. Komisch ne. Will jetzt eigentlich ins Kino. Es soll heute ein Film rauskommen City of God Style. Er soll handeln von Polizisten in Favelas in Rio. Hoert sich vielversprechend an. Danach gehts in ne Bar in Copa Cabana. Morgen verlasse ich Rio..

11. October 2007
Nachtrag. Waehrend ich noch im Internet war, lerne ich diese sexy Braut kennen. Sie sass genau neben mir am PC. Ihr name ist Emmy. Sie ist zu drei viertel aus der Karibik und zu ein viertel aus China (lebt in London). Sehr sexy Mischung. Nach einem kurzem Gespraech stellt sich heraus, dass sie auch uebercool drauf ist. Schicksal oder Wunschdenken, jedenfalls ist sie genau in meinem Zimmer und hat genau das Bett neben mir. Ueberede sie mit mir in eine Bar in der Copa Cabena zu gehen. Richtig cooler abend, einfach gleiche Wellenlaenge. Danach wollen wir uns mit einem DJ , den sie kennt in Ipanema treffen. Jetzt kommts, als wir da ankommen, kommt der DJ in Begleitung des Franzoesin, die das Hostel einen Tag vorher verlassen hat, um bei Freunden zu Leben.

Vielleicht nicht so verstaendlich, aber fuer mich unglaublicher Zufall. Man Rio hat doch 11 Millionen Einwohner. Wie?! der Kreis schliesst sich. Jedenfalls gelingt es mir mit der Franzoesin Emmy zu ueberreden den naechsten Tag nach ILE GRANDE (Grosse Insel) mitzukommen. Am naechsten Tag verpassen wir erstmal um 2 Minuten unseren Bus. Aber kein Problem, Daumen raus, laecheln und die haben unsere Tickets umgebucht. Darauf folgen zwei Stunden fahrt mit dem Bus Richtung Sueden und eine einstuendige Shiffsfahrt Richtung Osten. Aussicht, ich koennts tausend mal sagen ich fuehl mich wie in der Serie LOST...Ich kanns nicht anders beschreiben. Hostel (Aquarius) richtig gechillt mit natuerlichen Pool. Wir hatten erstmal keine Unterkunft fuer Emmy und die beiden Franzosen, aber Dany Boy hat das schon gedeichselt. Daumen hoch und laecheln. So hatte ich auf einmal ein Doppelbett mit Emmy. Nicht was ihr denkt, ganz gechillt. Abends auf der Terasse richtig gechillte Party, wo auch Emmy auflegt. Nicht schlecht fuer ne Braut. Naechsten Tag gehts mit dem Boot zu einem Strand (Lopez Mendez), der Laut Lonley PLanet in den Top Ten der Welt sein Soll, und laut einer Frau hier, die schon ueberall auf der Welt war, in den Top Drei.

Als wir ankommen muessen wir erst zwanzig minuten durch den Dschungel. Was soll ich sagen, Ich hoffe Ihr kennt den Film THE BEACH. Denn es ist exakt der gleiche Strand. Doch er ist umgeben von einem merkwuerdigen Nebel, dass dem ganzen einen Traumartigen touch verleiht. Als der Nebel sich verzieht...THE BEACH. Da fings an mit der Jay Jay Party, welche bis heute nicht Enden sollte. Abgesehen, dass ich auf einem watteartigem Strand im Paradies bin, kann ich auch noch zu allem Ueberfluss auch noch surfen. Hang Loose Baby. Den Abend treffen wir wieder Jay Jay, cooler Typ. Anekdote/ Habe mich gegen alles Impfen lassen ausser Tollwut. Man wie ich das bereue. Die Hunde riechen das hier, die Verfolgen mich ueberall hin, wirklich ueberall. Ich meine ca. 7 Hunde immer im Schlepptau. Ich fuehl mich wie Feivel der Mauswanderer. Man jemand hat bestimmt meine Shorts mit Wurst gewaschen. Konnte wieder wie ein Baby schlafen, wie jeden Tag seit ich in Rio bin. Brauche auch nicht viel schlaf. Ca. 5-¨6 Stunden taeglich. Heute schoen gefruehstueckt und offen fuer alles....

12. October 2007
Die Hunde haben mich auch heute morgen nicht in Ruhe gelassen...Gestern war nicht mehr viel...Dank jay jay schon um 21:00 geschlafen wie kleines Baby. Heute frueh habe ich die Insel verlassen. Wollte eigentlich fuer ein zwei Tage zurueck nach Rio und dann in den Norden. Planaenderung am Busbahnhof, meine Gang hat mich ueberredet in den Sueden zu fahren nach Paraty einer kleinen Stadt zwei Stunden entfernt. Man wenn ich nicht jeden Tag meinen Plan aendere dann weiss ich auch nicht..

Aber ist ein geiles Gefuehl so spontan zu sein. Hier angekommen, faellt mir auf, dass wir die einzigen Gringos sind. Aber genau das suche ich, die wahre kultur. Hier ist die Zeit stehen geblieben. Kaum Autos, uebrigens auf der Insel gabs gar keine Autos. Jedenfals alles mit Pflastersteinen, Fahrraeder und Pferde haupttransportmittel. Alles wie vor dreihundert Jahren. Sehr schoene Gebaeude. Hoert sich vielleicht schwul an, aber ist ne vertraeumte kleinstadt. Zwei Stunden Unterkunft gesucht. Keine Chance, sind grad Ferien. Dann haben wir fuer Campen bezahlt...kleines Missverstaendnis...die Haben keine Zelte..Hmmm.. Letztendlich haben wir eifach ne Frau auf der Strasse gefragt...Daum hoch laecheln..Jetzt pennen wir bei Ihr. Morgen fahren wir zu einem Surfspot an einen Strand der beruehmt ist fuer Hippies.. Bin gespannt..Sex Drugs und Rambany Flash. Peace{mospagebreak}13. October 2007
Was laufen hier fuer Granaten rum... Aber Irgendwie ein grosser Paerchenclub. Aber geiern geht immer. Bin ersten Tag auf entzug..alles so anders. Hab mich geirrt, ist hier alles ausgerichtet auf Touristen, Brasilianische Touristen. Nachtrag/ auf der Insel hatten die beiden Franzosen ein Baumhaus gemietet. Unglaublicher Blick, da war nur eine Matratze und kein Fenster. Es faehlte einfach eine Wand. Die ganze Anlage war eine Art Kunst.

Der Besitzer, auch ein Franzose war die Reinkarnation von Bob Marley. Als er uns sein Baumhaus gezeigt hat lagen da hunderte von Kondomen und viele Sexbuecher. Der Bastard, was fuer ein Lebensstil. Wenn ich wieder ne Freundin habe, lade ich sie definitiv in die Anlage ein.
Mein Rueckrad ist heute gebrochen. Habe auf dem Boden geschlafen. Jetzt gehts zum Surfer und Hippi Mekka. Hang Loose

13. October 2007
Nachtrag/ Sind heute nach Trinidade gefahren..45min mit dem Bus. Die Busse fahren hier auch als waeren sie ein Porsche GT ohne Bremsen. Macht kein Sinn wie die fahren, ist wie ne Mutprobe. In Trinidade angekommen...Wie soll ich es nennen..Woodstock, Brasilianisches Springbreak, Ballermann, oder die Seventies. Auf jeden Fall ein Mix aus diesen. Das Kleine Dorf ist ueberflutet. Ueberall Musik , Camper und gute Stimmung. Am Strand angekommen begehe ich den zweiten Kapitalfehler meiner Reise. Wir schmeissen noch die Muenze wer zuerst surfen gehen darf mit dem geliehenen Surfbrett. Hm..Ich durfte. Hochmut; Aroganz; Angeberei...jedenfalls waren die Wellen ca. drei Meter hoch.

Bin bisher hoechstens einen Meter hohe Wellen gesurft und dachte bin ein Surfer. Nachdem ich erstmal meine ganze Kraft verbraucht habe um bis zu den Wellen zu gelangen, mache ich den Zweiten Fehler..will eine 4 Meter Welle surfen. Das Brett war weg und ich hinterher. Bestimmt 10 Sekunden orientierungslos unter Wasser. Nicht wie eine Achterbahn, vielmehr wie ein Flug zum Mond (Apollo 13). Wurde dann rausgeschleudert und anstatt Luft zu atmen, trink ich erstmal einen Liter Wasser und mein Brett reist mich wieder weitere fuenf Sekunden unter Wasser. Das ist jetzt sechs Stunden her und mir laeuft immer noch Salzwasser aus den Ohren, der Nase und den Augen. Was fuer ne Selbstueberschaetzung. Grenzerfahrunhg. Danach hab ich ersmal ne Pause gemacht und herausgefunden, dass der Anfaengerstrand 15 Minuten entfernt ist. Der Weg dorthin fuehrte durch einen Dschungel auf einem schmalen Weg ueber einen Berg. Und da war es wieder THE BEACH...kann es leider nicht anders erklaeren. Haben dort leider keine Unterkunft gefunden und kehren zurueck nach Paraty inklusive Rueckratbruch. Wenn mich heute jemand fragt ob ich surfe...Nein noch nie...

14. October 2007
Das mit den Hunden wird mir unheimlich. Da ist ein Hund in Paraty, der mich morgens abholt und abends wieder nach hause bringt. Der begleitet mich den ganzen Tag. Versuche ihn zu verscheuchen. Keine Chance. Hab ihn in einer Bank eingesperrt, 20 min spaeter war er wieder neben mir. Er hat ca. 8 weibliche Hunde in der Zeit begattet. Wie nennt man weibliche Hunde/ Ruede, Huendin..keine Ahnung. Jedenfalls glaub ich bin bei einer Art versteckter Kamerashow. Mir ist das egal, hauptsache der beisst mich nicht…sonst muss ich mich an allen Hunden auf der Welt raechen. Heute frueh habe ich mich entschlossen mich von meiner Gang zu trennen..Sie sind weiter Richtung Sueden gefahren. Ich habe mich entschieden wieder in mein geliebtes Rio zu gehen. Unsere Gruppe war Richtig cool..aber wir waren zu viele(6). Zu viele Zeitbanditen. Alleine ist man vielmehr unabhaengiger. Was Emmy betrifft hat sich herausgestellt, dass sie in einer Plattenfirma arbeitet und auf deren Stars steht…` Fuck the money Fuck the fame I m a simple man` . Hoffe sehe Chad den Franzosen eventuell in Sao Paulo wieder. Der Junge ist ne glatte eins vom Charakter. Ich glaub aber auch dass er den Frauen gefaellt. Heute sah es nach Regen aus…doch kein Tropfen. Mal sehen wie lange meine Sonnenserie anhaelt. Die fahrt von Paraty nach Rio hat ca 5h gedauert..hatten bissel Stau. Neben mir sass ne suesse maus..Snmaltalk.

In Rio umsteigen, dabei hilft mir eine Mitfahrerin ne halbe Stunde lang den richtigen Bus nach Ipanema zu finden. Uebertriben nette Geste von Ihr. Dann gings wieder los..Leben aufs Spiel setzen…der Busfahrer, ich kann es nicht oft genug erwaehnen, faehrt als ob Anarchie im Verkehr herrscht. Wat der mit dem Bus macht..kann kein Ferrari. Busfahrt mit beten inklusive. Es ist schon dunkel und wir fahren 20min durch eine Geisterstadt…nur paar komische gestalten..Zum glueck bin ich alleine im Bus mit meinem Touri Rucksack. Hm…War schon mulmiges Gefuehl. Vorallem weil mir zwei Studenten aus Rio, die ich in Paraty kennengelernt habe miese Storrys erzaehlt haben. Sie sagen, sie hoehren jeden Tag Schiessereien und taeglich sterben 10 Menschen an Schusswunden. Auf den Partys sollen schwerbewaffnete Jungs rumlaufen…Von alledem hab ich noch nichts gesehen…
Gehe heute vielleicht noch weg..morgen ist hier ein Feiertag

16. October 2007
Nachtrag / Gestern hab ich den ganzen Tag gechillt. Am Strand war es so voll wie ich es sonst nur von Schwimmbad Seestrasse am ersten Schulferientag kenne bei 30 Grad ... aber ohne Royal Rumbel und Massenschlaegerei. Hier war gestern irgend ein Feiertag. Gestern hat mir jemand erzaehlt, dass hier die Uhren vor zwei Tagen vorgestellt wurden....Haette derjenige es mir nicht gesagt, wuerde ich es erst in sechs wochen merken, wenn ich meinen Flug nach Los Angeles verpasst haette. Zeit spielt hier keine Rolle ...habe keine Uhr, Unterscheide nur zwischen Tag und Nacht. Habe das Buch LEBEN IM JETZT gelesen...Ganz interessant. Muss meine 15 Buecher alle schnell lesen..kein Bock viel zu schleppen. An dieser Stelle nochmal ein grosses Dankeschoen an alle die bei meiner Abschiedsfeier waren und diejenigen, die es nicht geschafft haben (Euch hasse ich). Danke auch fuer die Geschenke, sie waren genau richtig und sind mir hilfreich.

Heute morgen war ich am Strand Joggen...BOMBE. Was fuer ein Gefuehl..Ueber Ipanema Beach und Copa Cabana und zurueck. Schoen aus ner Cocusnuss getrunken . Lak beste Diese. Jedenfalls kam mir die Stunde Joggen sehr kurz vor, Reizueberflutung. Danach hab ich mich einfach in einen der Henkerbusse gesetzt und bin dort ausgestiegen wo es interessant war...Dies hab ich einige male wiederholt. Bin dabei zuerst in eine Shoppingmail geraten, die locker Gesundbrunnencenter konkurrenz machen koennte...Absturzzzz... Doch dann hab ich noch ne richtig Lixoriose Mall gefunden. Drinne haette ich glaubich jede zweite geheiratet...auch ohne Papiere. Man irgendwie kams mir vor wie ein ganz grosses Modellcasting . Und die Geiern auch..Beste.
Annekdote/ hier hab ich auch Freundschaft geschlossen mit nem Hollaender. Blond 1.95...Der Junge geht einmal an den falschen Abschnitt am Strand und kriegt fuenf Handynummern von Nisch Nisch Boys...Er hat die Welt nicht mehr verstanden..Also passt auf eure Aersche auf...

18. October 2007
Nachtrag/ gestern war dem Sport gewidmet...Fitness, Beachvolleyball, Beachfussbal, Footvolley alles am Strand...Danach in einen schoenen alten Stadtteil nahe Zuckerhut..spazieren. Spaeter das Spiel Brazil vs Equador in einer Kneipe gekuckt. 5:0 Brazil.. Hoelle war da los. Waehrend des Spiels hats erstemal geregnet..Fuenf minuten lang. Draeckswetter:) Heute wieder gejoggt..muss Fit werden fuer Haweii..will dort erste mal surfen ;) Dann zum Stadtteil Lapa gefahren...paaar Fotos von den beruehmten Treppen gemacht, wo Snoop und Pharel ihr Video gedreht haben, glaube Song war BEAUTYFULL.

In dem Stadtteil will ich heut abend Party machen gehen...Club auf drei Etagen..Bin gespannt. Da heut und gestern nicht wirklich aufregend war, moechte ich noch paar allgemeine Dinge loswerden. Alle Gebauede hier in der Umgebung von Ipanema und Copa Cabana haben einen Zweieinhalb meter hohen Stahlzaun und einen Eigenen Security, der fuer den Eingang zustaendig ist. Wirklich alle...sogar mein Hostel. Desweiteren wuerde ich gerne fuer den Hauptteil der Damenwelt hier in Rio gerne eine Armrasur importieren. Viele machen mir hier Konkurrenz...A pro pro Konkurrenz, hier ist ein Pole aus Irland mit dem ich mich den ganzen Tag battel, wer BORAT besser nachmachen kann..Der Junge ist echt gut. A Laaajk.. Ausserdem moechte ich Lonley Planet anrufen und den sagen, dass sie in die naechste Ausgabe unter dem Punkt Touristenatraktion, eine Nachtfahrt mit dem Bus eintragen sollen..aber mit Lebensversicherungsabschluss. Ausserdem hat irgendein BASTERT meine Myspace Seite gecknackt und ein Video reingestellt, dass ich nicht loeschen kannn...und desweiteren kann ich keine Videos mehr reinstellen..Hm muss mal Bill Gates anrufen und ihn beleidigen.. Witzig...der Schwede hatte sein Handtuch mit am Strand. Am Anfang dachte ich es ist cool hier wie ein Brasilianer auszusehen...Aber viele Leute kriegen hier Panik, wenn ich die was fragen will...einer hat mir freiwillig Geld gegeben??? Ausserdem quatschen mich viele ununterbrochen auf portugisisch voll...Ich grinse nur und zeige den Daumen...Entweder das hat zur Konversation gerreicht oder die denken ich bin ein Trottel..Whatever. Viele sagen hier ich seh aus wie Scofield...Mein Traum geht in Erfuellung.

19. October 2007
Gestern hab ich noch einen verrueckten Inder aus England kennengelernt. Bin mit dem Jungen abends in einen Club gefahren. Der hat die ganze Zeit nur ueber Drogen geredet. Busfahrt wieder mit Genick an die Decke und Wurmfortsatz auf den Boden. Wir sind in den Club Rio Scenario in Lapa gefahren..richtig abgefahrener Club und es kam mir vor als ob alle Miezen aus dem Kaufhaus da waren. Der Junge hat nen Tanz hingelegt...muss als Kind schon in Topf mit Drogen gefallen sein. Danach noch Jay getroffen und mich ueber den Jungen amuesiert.

Heute Frueh Hiobsbotschaft von Christos, irgendetwas hat mit der Abgabe der Diplomarbeit nicht geklappt...Mein Kolibrieherz hat erstmal nen Adrinalinschub gekriegt, war hellwach. Direkter Anruf nach BRD (WEST) und hat sich als Missverstaendnis entlarvt. Noch mal Glueck gehabt...Hoere nach dem Fruehstueck, Grand Prix ist in Sao Paulo. Da Chad mittlerweile mit meiner alten Gang bereits da ist, entschliess ich mich spontan nach Sao Paulo zu fahren. Sechs Stunden im Bus durchgeschlafen. Ab in die Metro...erinnert mich an Berlin (letzte mal vor zwei Jahren). Taxi zum Hostel...Bombe keine Schlafmoeglichkeit und meine Gang ist in der Metropole zerstreut (ca. 20 Millionen, Bam in dein Arsch). Muss mich jetzt um Unterkunft kuemmern, sieht schlecht aus wegen Grandpix Wochenende.
Will hier umbedingt Party machen, Sao Paulo ist dafuer beruehmt. Ausserdem will ich unbedingt Karten fuer das Meisterschaftsentscheidende Rennen am Sonntag. Alonso Lokalmatador. Werde glaub ich der einzige Hamilton Fan hier sein. Mit Tickets siehts leider schlecht aus...

20. October 2007
Was ist hier los....Sao Paulo rocks...Nachtleben Top. Auch wenn in jedem club ganz schoen viele nisch nischs rumlaufen. Waren im Club VEGAS. Richtig guter brasilianischer Elektro..Emmy s Kumpel hat aufgelegt. Wir sind erstmal lecker reingesneakt...Gringobonus.Die Strassen sind voll... Man spuert die Metropole.Frauen sind heiss... Haben ne richtig suesse Brasilianerin kennengelernt....sehr sympatisch. Hat uns heute abgeholt und Chad und mir die Stadt gezeigt. Karten fuers Rennen gibts nicht mehr....werden versuchen uns als Ferrariteam reinzuschmuggeln (Reifenwechsler). Hm.. jetzt n nickerchen in userem abgefuckten Raum..hat trotzdem Flair. Dann gehts weiter auf ne Modelparty...hoert sich gut an..Schoene Gruesse aus Sao Paulo

21. October 2007
Nachtrag: Modellparty in Arsch...das war als ob Cosy auf seinen Flyer schreibt :Modellparty..Modelparty NAAAAAT. Danach haben wir uns auf den Weg zum DEDGE gemacht...angesagter Club hier. Haken ca.80 Euro Eintritt ( wegen DJ Nakata aus Japan?!!)...Haben alles versucht um zu sneaken...Naja klappt halt nicht immer. Son halb polnischer halb Italienischer Freak hat uns dann zu einem anderen Club gefahren...Gringo Eintrittsnachlass mit viel Luegen. Ehrlicher Weise muss man sagen der Club war fuern Arsch. Klappt halt nicht immer High Life.

WAS WAR HEUTE LOS, ABSOLUTES HILIGHT BIS HEUTE. Sind heute zur Formel 1 Strecke gefahren um unser Glueck zu versuchen. Schwarzmarkttickets zwischen 500 und 1000 Euro??? UNGLAUBLICH LECKER GESNEAKT. HABEN 20 SEKUNDEN GEBRAUCHT UM REINZUKOMMEN. SCHNELLER ALS MIT KARTEN. Formel 1 entscheidende Rennen der Meisterschaft.

Meisterschafft so offen wie seit 21 Jahren nicht mehr. 200.000 Fans und die zum BMW gehoerenden Teammitarbeiter ;) Chad und Dani Boy :)) ( Habe mich gestern geirrt mit Alonso, der ist ja Spanier, interessiert sowieso keinen, der istn Trottl) Was soll ich dazu noch sagen, was fuer ein Erlebnis. wuerde mir am liebsten ein Ferrari kaufen und ausrasten FALLING DOWN, alle toeten. Als ob das nicht genug ist fuer einen perfekten Tag, sneaken wir uns nach dem Rennen in das Fussballstadion von Sao Paulo. Sao Paulo vs Corrintias. Sao Paulo 1, Coorintias 0. Die Fans haben sich gegenseitig angespuckt und Steine geworfen...Doch keine Chance gegen die Stimmung im Maracana Stadion. Hab mir vorgenommen hier fuer nichts mehr zu bezahlen :))))

23. October 2007
Gestern haben Chad und ich entschieden zu den IGACU Wasserfaellen im Westen Brasiliens zu fahren ( Vom Volumen her, groesste Wasserfaelle der Welt ).
 

Nachdem wir uns von meiner suessen Brasilianerin verabschiedet haben sind wir zum Busbahnhof gefahren..Checke dort mein Myspace...BAAAAMMM hats mich umgehauen, sehr Gute Nachrichten aus Berlin. Ihr wisst bescheid...Habe gleich Mexx angerufen, der hats bestaetigt. Wie gern waer ich gestern in Berlin gewesen um mit dem Roten und unserem Freund aus dem Orient uebern Kiki zu laufen und n bisschen zu quatschen.
Dann folgten 15h Busfahrt, mit Intervall Schlaf und verschiedenen Kamasutrastellungen, war aber in Ordnung. Heute Morgen angekommen entscheiden wir uns direkt zu den Wasserfaellen zu fahren. Koennte jetzt ne Seite vollschreiben..Man muss einfach dagewesen sein. Habe mir, weil es bei der Tour geregnet hat, fast 5mal das Genick gebrochen, wegen rutschgefahr...

Was fuern zufall treffe bei den Faellen einen Mexikaner, mit dem ich waehrend meiner fahrt von Rio nach Sao Paulo einen Smalltalk hatte, er war mir da sehr hilfsbereit. So klein ist die Welt, hab ihn dann irgendwie verloren, er ist sehr klein.. Dort treffe ich auch noch einen deutschen Jungen aus meinem Hostel in Rio, anstatt mit seiner Freundin ist er diesmal mit einem ACH JA unterwegs??!! Werde die Woche versuchen paar Pics zu posten. Danach haben wir das so schoene Brasilien verlassen. Sind ueber die Grenze nach Argentinien gelaufen!!! War nicht weit ca. 1 Km. Nur 1km trennen die beiden Laender, aber wie ich finde, unterschied wie Tag und Nacht... Haben uns gleich ein Fettes Steak reingehauenn...Man war das gut.

Haben uns dann ein Hostel gesucht, dabei wurde erstemal jemand frech hier im Hostel, hab ihm fast ne Sprungbombe aufn hals und n Drehkick auf sein Genick gegebeb. Resumee Brasillien: Die Menschen mehr als hilfsbereit, immer gut drauf,alles kein Problem, man bezahlt immer zum Schluss, die Vertrauen einem voll. Wetter war ueberragend, das nennen die hier Fruehling. Busfahrten und Taxifahrten lebensgefaehrlich, mag ja aber den Kick. Huebsche Frauen , sehr huebsch, wie Wedding sagen wuerde Huebsch Huebsch.

24. October 2007
Porto IGACU (Argentinien) 12h, 30 Grad; Fals IGACU (Brasilien) 13h, 30 Grad; Assoncion (Paraguay) 18h, 30 Grad, DIE FRISUR HAELT :)) Bei der Grenze nach Paraguay, gleich Kontakt mit Korruption, wollen Geld fuers Visum fuer Chad, handen von 150 Pesetas auf 50 runter. Die Grenzpolizisten, - Soldaten?! geben mir einen Schluck von einem Tee, der hat mich umgehauen, was war da drinne, habe mein Gesicht verzogen, 20 Soldaten lachen sich kaputt. Wollte schon eine Handkantenschlagkombination gegen die Stirn geben..Okeh die hatten AK47. Der Schluck war wie ne Droge...die wollten bestimmt meine Nieren klauen. Waehrend Argentinien schon ganz guenstig war, bezahlt man hier in Paraguay fast nichts..Komme sowieso mit der Waehrung nicht klar, Brasilien Reals, Argentinien Pesetos, Paraguay ?? keine Ahnung, hab jedenfalls hunderttausend von der Waehrung---Playbooy. Ach Ja alles Gute fuer Bobo der hat heute Geburtstag.Was heist Kontinuumtransfuktionator auf Spanisch? Will mit Chad nach Bolivien zur Salzwueste, wissen noch nicht, ob wir hier uebernachten..

26. October 2007
Nachtrag: Vorgestern, nachdem wir uns nach Party erkundigt haben und nicht fuendig wurden, entschlossen wir uns den Nachtbus 5h nach Corrientes (Argentinien) zu nehmen. Paraguay, schoene Landschaft, viel Armut, Bewaffnetes Militaer an jeder Ecke..Ein Tag war glaubich nicht genug um einen Eindruck von Paraguay zu bekommen. Bei der Busfahrt, kommt das Daniel Prinzip zum Einsatz. Daniel Prinzip besagt, dass wenn Daniel ein Missgeschick passiert, er viel Menschen mit reinzieht. Im Bus war auf der Toilette ein Behaelter mit Fluessigkeit. Dachte ist Wasser, um Haende zu waschen. Falschgedacht, ne Mischung aus Chlor und Bleichungsmittel...jedenfalls bremst der Bus und alles ueber meine Kleidung. Hm..das Zeugt hat so einen intensiven Geruch, das brennt in den Augen..Keiner im Bus konnte deshalb schlafen, die haben sich schon beschwert. Meiner Meinung wollten die Abstimmen, ob ich den Bus verlasen soll.... In Corrientes morgens angekommen...gleich ab ins Hostel, pennen. Irgendwie denk ich, immer wenn das hostel nicht mehr schlechter werden kann...werde ich aufs neue Ueberrascht.
Gehe Duschen. Dusche und Toilette in einem. Wie Kinderueberraschung. Kriege erstmal einen Stromschlag. Kann fuenf Sekunden lang den Scheiss Wasserhan nicht loslassen...WAS IST LOS. In den USA haette ich erstmal 10 Millionen Abfindung gekriegt. Hier kommt der Hausmeister mit Thesafilm an...will der mich verarschen. Die Stadt entpuppt sich als sehr schoen mit sehr viel alten Gebaeuden. Soll einer der aeltesten Staedte Argentiniens sein. Wir wollten abends nach Sallta fahren, leider kein Bus mehr. Nehmen den Umweg ueber Tucuman. Wieder Nachtfahrt 13h, mit integriertem Kuehlfach und zwanzig babys an Board. Hm..bin bischen muede. Wollen Bald los nach Salta...{mospagebreak}27. October 2007
Haben uns gestern Nachmittag auf den Weg nach SALTA gemacht. 5h mit drei Filmen von Jean Claude van Damme auf Spanisch. Wahr schon witzig wie der auf einmal Spanisch sprechen kann.
Aber gleich drei Filme..glaube der Busfahrer war ein heimlicher Fan von ihm...oder das war die billigste Videokassette...wusste gar nicht, dass sowas noch verkauft wird. Seit ich in Argentinien bin ist mir aufgefallen, dass jeder mit einem 5 Liter kanister rummlaeuft..mit heissem Wasser. Die Trinken den ganzen Tag diesen Matetee...wenn ihr mich fragt, wuerde man den bei der Tour de France verbieten...die sind richtig abhaengig. Salta ist eine wuderschoene Kleinstadt mit einem zentalem Platz, mit vielen Kirchen. Was mich verwundert, hier ist jede Frau Schwanger..und die sehen alle so Jung aus..Hm..Modeerscheinung, Religion, die gute Luft, man weiss es nicht. Jedenfalls kann man nicht geiern..Wir wollten uns eigentlich fuer Morgen zwei Motoraeder ausleihen, um auf den 4200m hohen Berg zu fahren. Man ist dann ueber den Wolken..muss geil sein. Aber nachdem wir heute zwei schwere Motoradunfaelle gesehen haben, entschieden wir uns ein Auto zu mieten. In Brasilien gab es im Verkehr keine Regeln, hier gibt es Regeln, aber die versteht kein Mensch...dazu muss man ein Studium absolvieren. Jede grosse Kreuzung hat genau eine Ampel.
Diese Ampel gilt fuer alle?!! Hier wird man leichter ueberfahren als in Brasilien. Chad war grad beim Friseur...ca 2dollar..die haben seine Frisur zerstoert:))) Jetzt hat er sich ne Glatze schneiden lassen..Tja Verstaendigugsprobleme.

28. October 2007
Das Wort Siessta muss aus dieser Stadt hier entstanden sein, von 13h bis 5h ist die Stadt leer..komplett..nichts hat offen...Die tiere kommen auch nur auf die Strasse um zu schlafen. Gestern mussten alle Clubs, Restaurants und Bars um, 24h schliessen, weil heute Praesidentwahlen fuer Argentinien sind??? Wasn das fuer ne Logik...haben die Leute dadurch einen klareren Kopf zum waehlen..macht jedenfalls keinen Sinn. Habe aus Protest nicht gewaehlt. Ist ja ne Diktatur hier..werde ne Geruillia starten. Mir brummt immernoch der Schaedel von dem Tee den mich die Grenzsoldaten in Paraguay kosten haben lassen..war da den ganzen Tag high. Der Stromschlag steckt auch noch in meinen Knochen..habe Phobie zu duschen. Die Argentinier hier sind so, wie ich das aus Spanien kenne. Wenn die merken du kannst kein Spanisch..texten sie dich nur noch in Spanisch voll und werden dabei immer schneller und benutzen in einem Satz bewusst zwei mal Konjunktiv 3.
Was soll das. Hm...habe gestern erfahren, dass ich seit ner Woche wieder in einer anderen Zeitzone bin, ne Stunde zurueck...Gut zu wissen.

Heute Frueh sind wir mit gemieteten Auto ab nach San Antonio..170km,ca 3h Bergauf, Hoehe ca 3500m. Dachte nicht, dass ich so ein Naturfreund bin....sehr schoene Berge und Landschaft. Kapitalfehler drei...wollte fuer ein Foto einen 3m hohen Kaktus umarmen, gleichgewicht verloren..da war ich der Kaktus...16 Nadeln. Hmm.. hoffe der war nicht Giftig. Oben angekommen, sind die Wolken zwar nicht unter uns..aber ich koennte schwoeren ich habe eine angefasst...die waren fast auf gleicher hoehe. Was war da oben los....Die Stadt besteht aus dem Zentrum das ca. 200m lang ist. Regiert von Kindern..die alle sehr wie Indios und Bolivianer aussehen. Ueberhaupt nicht wie Argentinier. Jedenfalls gabs da auch erwachsene, einer war 17  und einer vielleicht 18..das wars. Die Strasse war voll, weil Sonntag und Wahlen, wobei ich mich frage wer da Wahlberechtigt gewesen sein soll. Jede Familie hatte ca. 8 Kinder. Ein kleiner Junge hat mir einen Quarzstein geschenkt :) hoffe bringt mir weiterhin Glueck. Die haben alle KOKA Blaetter im Mund. Chad und ich haben das auch ausprobiert..war nicht schlecht..ob das Legal ist?

30. October 2007
7h Busfahrt, Ankunft Grenze Bolivien, Nachts zu fuss Ueber due Grenze...Geisterstadt..Grenzposten ais Bolivuen ueberwitzig..hat nen lachkrampf gehabt..Schon wieder Zeitverschiebung??? Mache das ab jetzt wie in Deutschland...nach halben jahr gehen alle uhren wieder richtig...
Dann 12h Zugfahrt nach Uyima...arschkalt...ich muss weg.

1. November 2007
Nachtrag/ an der Bolivischen Grenze hatten wir nicht genuegend Geld um die Zugtickets zu Bezahlen..und weit und breit kein Geldautomat. Musste meine Sonnenbrille da lassen :) Mir ist Eingefallen, warum der Grenzbeamte so gelacht hat..hat das vom Tee in Paraguay mitbekommen. Paar Tips zum Reisen: 1. Immer mindestens bei drei Leuten eine Meinung einholen….Fragt man die nach den Weg….werden 4 Himmelsrichtungen angezeigt. 2. Nie in die erste Lokalitaet..immer die Zweite. Man wie die hier in Suedamerika bescheissen wollen ..Unglaublich. Ueberall gringotax..aber hole mir das wieder.

Haben einen dreitagestrip hinter uns…Salzwueste….waren bis zu ca 6500 meter hoch. Erster Tag Salzwueste abgeklappert..
groeste der Welt..werde die Bilder fuer sich sprechen lassen. Bei der ersten Uebernachtung..gewinnen wir gegen eine Bolivische Auswahl..6 Jugendliche, also alle Jugendlichen aus dem Dorf , mit 6:5 wegen Spielabruch, weil Nacht eingefallen war. Man die Luft war so duenn da oben.( Dazu spaeter mehr) Wir haben die ganze Nacht Gehustet..Wir ,im Jeep 2 Norweger..2 Israelis..Chad und Ich. Man die Israelis haben daraus ne politische Reise gemacht..dienten beide der Armee 4 Jahre. Der Fahrer sah aus wie der Bolivanische Bud Spencer ohne Bart..konnte auch nur Spanisch.. Naechsten Morgen hies es aufstehen um 6h??? War in Ordnung Sonnenaufgang und so. Unser Hostel war aus purenm Salz und Glas…Von Salz hab ich auf jeden Fall erstmal die Schnauze voll…es steckt in jeder Pore von mir. Nach Fruehstueck…weIter hoch zu Rosanen Seen mit Flamengos? Hab ich auch nicht verstanden..dann zu einem Salzmuseuum und etwas wie Stonehedge, aber von der Natur gemacht.
 
Hm…dann gings abends los..Uebelkeit, Erbrechen…das komplette Rahmenprogram, von Aalraeuchereien bis Zylindersitifte. Bei jedem Atemzug Schmerzen in der Lunge..und man muss viel atmen.. Durch mich konnten meine mitbewohner auch nicht schlafen..Habe die ganze Welt verflucht..Hab ich schon erwaehnt, Tagsueber, ueber 35 Grad..und Nachts bis Minus Zwanzig???? Macht doch kein Sinn ..dann noch Schuetellfrost…und jede Tablette…hat sich nach nur 2 Minuten verabschiedet. Zum Glueck mussten wir naechsten Morgen erst um 4h aufstehen????!!!!!!??? Waaas, soll ich ein Dreckickkombination machen? Dann 14 Stunden Heimfahrt! Hm..einer hat mich dann aufgeklaert…ich hatte Altitude Sickness, was soviel heisst wie Hoehenkrankheit….Dann wurde mir alles klar..6500m Duenne Luft..
man das hat mich zerstoert..den Jungen dessen hoechster Berg bis jetzt der Teufelsberg war, ca 200m? Naja, jedenfals bei ca 4000m war alles wie weggeloecht..keine Beschwerden mehr..sowas hab ich auch noch nicht erlebt. Heute haben wir uns ne Masaje gegoennt…wie, die Frau hat mich auf 34 Geschaetzt..(hab meinen Bart stehen lassen) Wenn ich mich mit Gilett rasiere..machen mich 16 Jaehrige Jungs in meiner Strasse an um Stress zu machen…Son Bart macht schon was aus….Jetzt muss ich meinen Schlaf einholen..Krise..ist wieder so kalt

3. November 2007
Nachtrag/ Habe geschlafen wie ein Baby. Wollte noch paar allgemeine sachen loswerden. HYGIENE wurde in Suedamerika fuer mich neu definiert...Seife, Toilettenpapier, Desinfiktionsmittel..etc..sind hier Fremdwoerter. Mit meinem jetzigen wissen wuerde ich im TECHNOGRILL in der Badstrasse den Fussboden lecken...ich meine vor paar Jahren hat der Doener da 50 Pfennig gekostet?? Das sagt schon einiges ueber den Laden. So, die andere Sache ist..Wer zum Geier hat diesen Kontinent konzipiert. Alles gebaut fuer Pigmenen. Stosse mir taeglich im Schnitt drei mal den Kopf, nein die STIRN. Krieg hier meine Macke..als ich die Hoehenkrankheit hatte..hab ich mir bestimmt fuenf mal das Genick gebrochen, weil ich mit dem Halz am Tuerrahmen haengengeblieben bin. Und in den Spiegeln kann ich grade meine Brustwarzen sehen. Macht kein Sinn..muss mal ne Beschwerde einreichen.
Glaube im Moment fuehle ich mich wie in dem Film SPANGLISH, obwohl ich den nicht kenne. Rede immer aus einem Mix aus Englisch und Spanisch. Das die hier nur Spanisch koennen ist garnichtmal so schlecht..man lernt irgendwie schneller.

Ja gestern haben sich die wege zwischen mir und Chad getrennt..wie einst Young Che und sein Freund. Er ist auf den Weg nach Bueneos Aires..denke werde ihn dort wiedersehen. Ich habe mich in den Bus nach Patosi gemacht (Bolivien), hoechste Stadt der Welt (ca 4200m) , bei mir lernt man was fuer die 16000 Euro Frage. Koennt mich auch als Telefonjoker aden...NAAAAT. Im Bus erstmal nach dem Spiel , welcher Platz gehoert zu wem, Sitze ich mit Hilfe des Maennlichen Beschuetzerinstinktes neben diese wirklich suessen aus Israel. Sie reist mit zwei weiteren Israelitinen, sagt man das so, keine Ahnung. Nach 7h Nachtfahrt...suchen wir uns ein Hostel in Patosi. Ich hatte die Wahl in einem Zimmer mit Zehn anderen zu schlafen fuer 3, 50 dollar oder fuer 5 dollar ein eigenes Zimmer zu haben. Wie lange hab ich ueberlegt....GARNICHT.

Heute mit der suessen und einer ihrer Freundinen einen Trip zu den bekannten Silberminen hier. Normalerweise 1600 Arbeiter. Da heute hier Feiertag, sollte eigentlich keiner Arbeiten. Hintergrundinfo: Stundenlohn: 8 Bolivianos pro Stunde (ca. 1 dollar), Arbeitszeit: !2h Aufwaerts, 6 Tage die Woche, Lebenserwartung im Schnitt: 35 Jahre, Eintrittsalter ins Berufsleben 12 Jahre, nach 10 Jahren Arbeit erhoehtes Risiko zu erblinden. In den Mienen, fuer mich eine der geilsten und traurigsten Erfahrungen in meinem Leben. Geil weil, die Tunnel so klein und
  gefaehrlich...immer tiefer...immer schwueler...es ist Stockdunkel..dann durch Tunnel kriechen wo man grade so durchpasst..fuer dicke Menschen keine Chance...dann dieses Labyrinthartige Tunnelsystem. Man ich kam mir vor wie in dem Film :THE DECENT. Haette unsere Reisefuehrerin sich aus dem Staub gemacht..wir Haetten nicht rausgefunden..waere gezwungen wegen DARWIN, die zwei Frauen zu essen:). Dann entdecken wir zwei Arbeiter in zwei verschiedenen Hoehlen...geduckt in einem kleinem Winkel...luft ist schlecht..es ist schwuel.. und warm. Es ist Feiertag und die Arbeiten trotzdem. Jetzt mal Spass bei Seite: Wenn ich noch einmal einem Bettler in Deutschland Geld geben sollte..Bitte versucht mich dann zu verpruegeln. Essen OK aber kein Geld.

Danach durfte ich Dynamit kaufen?? auf der Strasse?? und es bei den Mienen in die Luft jagen?? War Geil. Danach sind wir unsere Waesche abholen gegangen und der einen Israelitin hat eine socke gefaehlt..Auf einmal faengt sie so einen krassen Sreit an wegen der Socke..hab ich noch nie gesehen. Wollte mich am liebsten einmischen und ihr paar Backpfeifen und Stirnpfeifen und zum Abschluss einen gesprungenen Drehkick geben. Die war schon den ganzen Tag einer der unsympatischsten Menschen mit denen ich jemals zu tun gehabt habe...Naja, irgendjemand wird sie schon verpruegeln...

5. November 2007
Bin gestern zur Hauptstadt Boliviens LA PAZ gefahren 10h Bus. Hier lebe ich wie Gott in Frankreich...man ich schaeme mich bischen dafuer...Esse und trinke nur vom feinsten. Alles so ueberbillig. Wollte eigentlich in den Djungel fliegen...und eine 3 Tage Tour machen..aber seit 5 tagen alle Fluege wegen schlechtem Wetter gecancelt. Flughafen aus Rasen?? es gibt eine Militaermaschiene die diese Route fliegt..aber von Militaer hab ich genug. Als ersatz mache ich morgen eine Mountainbike Tour auf der gefaehrlichsten Strasse der welt.Downhill.
Jedes Jahr sterben ueber 100 Menschen?!! auf der Strasse...Aber keine Panik..dieses Jahr wurde sie fuer autos gesperrt, trotzdem ist ein Israeli letzten Monat mit bike verungglueckt...zum Glueck bin ich nicht so Risikofreudig !-) La Paz sieht aus wie ein Fussballstadion...nochnie sowas gesehen. Und was hier los ist auf den Strassen...Scheiss auf Manhatten..Ich Liebe Euch Alle :)) {mospagebreak}6 November 2007
Nach Rio und Sao Paulo, kommt definitiv La Paz! Aussicht traumhaft, Leben tobt. War heute bei der Mountainbiketour in der Todesstrasse (Rua de Morte ). 64 km Downhill.
Die Strasse hat eher an einen Friedhof erinnert. Alle 500 Meter steht ein Kreuz oder mehrere Kreuze. Unglaublich...vor allem dachte ich die Strasse sei fuer den Verkehr geschlossen worden. Pustekuchen..Erst vor kurzem ist wieder ein Bus abgestuertzt 300m tief...25 tote. Man, da passt gerademal so ein Auto auf den Weg. Der Israeli, der mit dem Fahrrad umgekommen ist, hatte sich mit seinem Freund ein Wettrennen geliefert, dabei sind beide aneinander geprallt..KRISE.

Die Tour ging durch Wolken...wusste gar nicht, dass Wolken Nass sind?! War aber Hammergeil, runtergeduest, wie vom Teufelgeritten... besonderer Kick,,dabei hats mich auch fast erwischt...man nochmal so Schwein gehabt.- Ich sollte mein Glueck nicht mehr so herausforderen. War wirklich knapp. Man faehrt die ganze Zeit an der Schlucht entlang, die bis zu 500m Steil nach unten geht. Man, habe verflucht, dass Ike nicht dabei war. Von unserer Chaotentruppe waeren bestimmt die haelfte gestorben...
Anekdote...seit ich in La Paz angekommen bin, kursiert ein Geruecht von einer geheimen Party...in einer Wohnung, einer Frau Namens Vivien. Man muss vier Eingaenge passieren bevor man reinkommt. Auf der Karte sollen alle Drogen draufstehen und deren Preise. Sie soll ueber 60 sein und auf suesse Jungs stehen..an die sie gerne Lines verteilt. Soll jedenfalls richtig abgefahren sein...
Das Problem, jeden den man darauf anspricht...sagt einem, dass man lieber den Mund halten soll oder sie tuen so als wuerden Sie von nichts wissen...Aber das Geruecht haelt sich Wacker..Wenn ihr mich fragt hoert sich das sehr nach FIRST an....Hm werde dem Geruecht heute auf den Grund gehen...

7. November 2007
Nachtrag / Gestern erstmal mit paar leuten in den Mangos Club gegangen. Dort wurde ich erstmal von 10 Israelis umzingelt, den ich erstmal 5 minuten gebraucht habe zu erklaeren, dass ich kein Israeli bin. Unter den 10 eine Granate....man man man. Sie geiert und geiert ohne Ende. Haken sie ist mit ihrem Freund da, und bei meinem Glueck ist er von der Mossad. Hm..,.hab einen neuen Plan B, Glauben wechseln und israelin heiraten...obwohl man den glauben gar nicht wechseln muss, da 90Prozent der reisenden Israelis unglaeubig sind.
Danach eine sexy Halb Bolivianerin und Halb Deutsche kennengelernt...uebersexy Mischung..hab ich auch nicht verstanden...Vor allem mein Deutsch war auf einmal so schlecht..Kann man das verlernen?...Jedenfalls wieder aufs Falsche Pferd gesetzt...Ihr Vater kam Sie abholen. Dann hab ich mich intensiv damit beschaeftigt etwas ueber diesen mysterioesen Raum von Vievien herauszufinden. Nach ca ner Stunde bin ich an jemanden geraten, der schonmal da war. BESTE. Hat mir erzaehlt, dass mindestens einmal pro woche ne Razia stattfindet...und Vivien soll schon 80 sein und ein ueberfreak...Das Menue mit den Drogen gibt es wirklich...und der raum soll ueberabgefuckt sein. Habe leider keinen gefunden, der mit mir das experiment wagen wuerde...Wollte auch nicht alleine mit vivien sein...und dann mit nem Ball im Mund aufwachen...mal sehen vielleicht naechste mal.

Die Fluege in den Djungel wurden wieder gecancelt...hm..habe viele getroffen, die mit sehr vielen Mueckenstichen...und Flohbissen wiedergekommen sind. Ausserdem muss man Malariatabletten vorher schlucken, die viele Nebenwirkungen haben...Ach Scheiss auf den Djungel, bin im WEDDING aufgewachsen, brauche keinen Djungel mehr...und Alligatoren kann ich im Zoo sehen.

Bin heute nach Peru gefahren ( Cusco ). Will hier in den Naechsten Tagen ne Tour zu MACIPICU oder wie die Serben sagen Pickumaterinu machen. Soll das Hilight sein..Schaun wa mal. Vermisse mein dekadentes Leben in LA PAZ..

9. November 2007
Peru soll das drittbeste Essen auf der Welt haben. War gestern schoen in einem angesagtem Rerstaurant Essen, um meinen dekadenten Lebensstil fortzusetzen. Mein Magen hat sich an das gute Essen gewoehnt. Essern war wirklich gut…Aber Drittbeste..zu frueh um zu urteilen. So, diese Teufel wollten mir fuer einen dreitagestripp nach Macipicu 400 Dollar abknuepfen…da hat Ihnen die alte Schule ausn Weddding n Strich durch die Rechnung gemacht….Wie ich soll fuer zwei Tage Wandern ( 120km ) auch noch bezahlen..Wohin denn?!! Ok meine Fuesse sind zum laufen und fuer verschiedene Drehkickkombinationen gemacht, aber wenn ich schon soviel laufen soll, will ich auch Geld haben…habe doch nicht umsonst studiert.
Hab mich heute frueh 5:30 auf den Weg mit Bus 2h und Zug 2h auf den Weg nach Macipicu gemacht. Habe mir ein Ticket fuer morgen frueh, Sonnenaufgang, der Junge kann romantisch sein, gekauft. Ja, wie gesagt, an mir wird Suedamerika keinen Gewinn machen…. Muss die ganze Zeit an diese Lokalitaet von Vivien denken…soll ich nochmal zurueck…keine Ahnung. Muss doch diesen Myhtos sehen…

11. November 2007
Man kann den ganzen Kontinent auf den Kopf stellen und trotzdem gibt es kein Schwarzbrot...Gelobtes Deuschland. Und beim Weissbrot gibt es dass innere weiche nicht???Das ist doch das Beste! Kinderarbeit wird hier ganz gross geschrieben...Uebberall wo man hinkuckt arbeiten Kinder...Hmm...will man hier mit nem hunderter bezahlen, treten zwei Probleme auf. ! 1. Zu 90% kann keiner diesen Schein wechseln..2. Wenn man ihn wechseln kann, beginnt das grosse Rechnen und es werden alle Mitarbeiter in das mathematische, physikalische, scheinbar unloesbare Problem miteinbezogen..und zum Schluss kriegt man immer mehr Geld als man bezahlt hat....Ein anderes Problem, welches neben dem andauernden Kopf gegen etwas stossen, auf den Keks geht ist, dass 99% der Leute hier bescheissen wollen...Wenn man nach dem Preis fragt, hat man schon verloren...Es wuerde ja nicht auffallen, wenn die nicht das 5 fache nehmen wuerden?? Welches einem hoeheren Wert entspricht als in Europa?? Das ist eine Warnung...ich schau mir das nicht mehr lange an....fuer so dumm kann man doch keinen Menschen halten..Das ist schon wie ne Schlaegerei...Also, ein einziger wird fuer alle buessen...Der wir eine Handvoll Kombinationen gegen den Kehlkopf kriegen. Vor allem, die sind alle so schmaechtig..Habe bis jetzt in ganz suedamerika nur einen groeseren Menschen als mich gesehen...und da war ein Hollaender.

Nachtrag / War am 9. Abends noch Baden in natuerlichen heissen Termen...war ganz entspannend, bis auf den nicht so natuerlichen Geruch der Terme. Naechsten Tag hiess es um 5h aufstehen wegen Sonnenaufgang in Macihpichu. Tja, war alles voll mit Wolken..naechste woche.

Nach zwei Stunden haben sich die Wolken verzogen und man hatte einen schoenen Blick auf Machipichu. Wie sind die Inka auf die Idee gekommen auf einen Berg umrundet von hoeheren Bergen eine Stadt zu bauen , unglaublich, sie wurde von den spanischen eroberen nie entdeckt. Man die Aussicht war traumhaft...da dachte ich die Aussicht waer nicht zu toppen...doch hab mich auf einem Eistuendigen Marsch auf die Spitze des Waychupichu gemacht...der war noch hoeher. Aus sicherheitsgruenden und weil bei einem Erdrutsch vor paar Jahren 11 Menschen ums Leben gekommen sind, duerfen pro Tag nur 400 Menschen auf den Berg. Was soll ich sagen...Ich weiss nicht ob das jemals getoppt werden kann...
Heute hab ich mich entschlossen Peru Richtung Chile zu verlassen...
Die Entscheidung nicht ueber La Paz ,und meinem nicht gelueftteten Geheimniss ueber Vivien, zu reisen, ist mit sehr schwer gefallen....

13. November 2007
Fazit Peru / Bolivien : Sehr sehr schoene Landschaft, man kann unendlich viele Sachen unternehmen, leider hatte ich zu wenig Zeit, Nirgendwo wird soviel Gringotax gefordert, Menschen zum groesten Teil unsympathisch, Laecheln und Kommunikationsbereitschaft ist in diesen Laendern ein Fremdwort. Die Hoehe hat mir persoehnlich zu schaffen gemacht, jeder Fussweg Bergauf hat mich aus der Puste gebracht.
So, 1. Busfahrt bis an die Grenze von Chile 18h hat aus mir fast einen Konkurrenten von Reinhold Messner gemacht..werde Wach und kann 4 von 10 Zehen nicht mehr spueren...ziehe die Socken aus und die betroffenen Zehen sind blau angelaufen....Es war so unglaublich kalt,wer weiss wie hoch wir waren, jedenfalls brauchte ich eine Halbe Stunde um die Zehen aufzutauen...konnte alle Retten. Dann eine Stunde ueber die Grenze mit Kollektiv Taxi...Und dann begehe ich wieder einen Kapitalfehler..setze mich direkt ohne Schlaf in den naechste Bus Richtung Santiago 29h !!!
Eingestiegen begehe ich fast den gleichen Fehler, wie der Affe, der zweimal hintereinander unter den selben Stein kuckt und zweimal wegen einer Schlange in Ohnmacht faelllt, steige aus und kaufe einer Reisenden ihre Decke ab...hm...haette vorher lieber dran riechen sollen, dem Geruch nach zu urteilen gehoerte sie ihrem Hund. Naja besser als frieren...habe Sie dann doch nicht gebraucht. Habe mir bewusst fuer die zweite Fahrt einen Sitz gewaehlt, wo die Armlene rechts ist, damit die blauen Flecken an den Rippen Symmetrisch aussehen. Jemand hatte mir vor meiner Reise gesagt, dass die Busse in Suedamerika sehr gut seien...Ja fuer Schluempfe. A pro pro Schluempfe, mit meiner groesser werdenden Steinesammlung und meinem inneren Trieb mich immer irgendwo zu stossen waere ich in Schlumpfhausen auf jedenfall Clamsi Schlumpf. Nicht dass mich stoert, dass mich immer irgendjemand wegen belanglosen Sachen, dann weckt wenn ich gerade geschafft habe einzuschlafen ( Meiner Meinung muesste man das Aufwecken gesetzlich verbieten ), kommt der Knueller: Die Frau neben mihr packt ihre Bollywood Collection aus und ueberredet den Bussfahrer die Filme zu spielen....Man muss wissen, dass ich der absolute Filmfreak bin....und das waren mit Abstand die Zwei schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe ( sehen musste )....Das war die reinste Bestrafung....ich weiss nicht ob jemand die Filme kennt, aber Sie alleine sind schon ein Grund nicht nach Indien zu fahren....Als sie dann den dritten reinschmeissen wollte, musste ich eingreifen.....Schluss mit lustig..ich hab doch fuer die Fahrt bezahlt!!
Nach zwei Tagen im Bus , habe mich noch nie so nach einem Bett, einer Dusche und einem Stueck Seife gesehnt.....

14. November 2007
Physisches Wohlbefinden: Gott sei dank gibt es Immudium Akkut...
Psychisches Wohlbefinden: Tiefe Narben wegen Bollywood..
Wieeee heute gab es ein Erdbeben im Norden von Chile, 7,7 auf der Richterskala??!! und ich habe die Welt verflucht, dass ich nicht zwischen den beiden Busfahrten im Norden von Chile eine Uebernachtung eingelegt habe...Nochmal Glueck gehabt..Was soll ich ueber Santiago sagen..ich Grossstadtkind ( schreibt man das mit drei S ?? ) fuehl mich hier Pudelwohl.....Die Brauete sind einsame Klasse, in dieser Richtung hab ich mir die Frauen in Suedamerika vorgestellt. Mal sehen ob das ein Vorgeschmack auf Buenos Aires ist..Jedenfalls flirten die richtig boese..und ich setz natuerlich meinen serioesesten FONZY-BLICK auf...Hey hier gibts nichts umsonst....Ja, das Wetter ist ueberragend..die Miniroecke fliegen...das Zentrum sehr modern, sehr voll fuer nen Wochentag. Endlich kann ich wieder entspannt Luft schnappen. Dieser dumme Song aus dem einen Bollywood Film ist mir zum Ohrwurm geworden...Lalemikalemisarine.
Will mich die Tage mit einer Spanierin hier daten, die ich letztes Jahr waehrend meines Studiums in Californien kennengelernt habe. Sie macht hier ein Praktikum.. (lebt in Madrid )..Wie sie aussieht: WAM-SCHIKA-WAU-WAM..

Drucken

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.